Alte Kleider ablegen …

Von Zeit zu Zeit stellen wir fest, das es soweit ist das Alte gehen zu lassen und Gewohnheiten oder Glaubenssätze abzulegen. Eine lange und unwegbare Zeit mit viel Kommunikation über Covid, Krankheit und Unwissenheit liegt hinter uns, aber das Tolle ist, es liegt aus meiner Sicht eine neue, gesunde und positive Zeit vor uns.

Auch wenn der Herbst vielleicht ein wenig Rückzug aus der Natur fordert, Erkältungskrankheiten auf uns lauern und die dunklere Jahreszeit oder der Herbst Blues vor uns liegt, beginnen wir doch am besten genau JETZT mit der Stärkung unserer Immunpower und Selbstfürsorge. Zu deiner regelmäßigen sportlichen Bewegung hierzu von mir noch ein Rezept zur Stärkung über ein natürliches Antibiotikum. (WICHTIG – es ist kein Ersatz für ärztliche Untersuchungen oder Indikationen!)

Zutaten:

700ml Apfelessig (biologischer Anbau), 4Eßl. fein gehackter Knoblauch, 4Eßl. fein gehackte Zwiebel, 2 frische Chilischoten, 4Eßl. geriebener Ingwer, 2Eßl. Meerettich, 4Eßl. Kurkuma-Wurzel, 1/4 Teel. Pfeffer aus der Mühle,2Eßl. Blütenhonig

Zubereitung:

Vermische alle Zutaten außer dem Apfelessig. Gib die Mischung in ein Einmachglas. Fülle das Glas mit Apfelessig auf. Die Mischung steht idealerweise zu 2/3 aus trockenen Zutaten und 1/3 aus Apfelessig. Verschließe das Glas und schüttele es kräftig durch. Lagere die Mischung 2 Wochen lang an einem kühlen Ort und schüttele es dabei allerdings mehrmals am Tag durch.Nach 14 Tagen kann die Masse durch ein enges Sieb oder Tuch passiert werden. Du musst die Mischung gut auspressen, damit der Saft ganz heraustritt. Deine Tinktur ist nun fertig. Tipp: die restlichen Zutaten kannst du zum Kochen  verwenden.

Einnahme und Dosierung:

Vorsicht…die Tinktur ist scharf und hat einen starken Geschmack. Trinke davob 1 Teel. pro Tag , um dein Immunsystem zu stärken. Erhöhe die Dosierung langsam über mehrere Tage, bis du jeden Tag 1 Schnapsglas davon einnehmen kannst. Bei Krankheit kannst du 5-6 Teel. pro Tag einnehmen. Verdünne die Tinktur nicht mit Wasser, das schwächt die Wirkung ab. Sie ist auch für schwangere Frauen und Kinder geeignet. Tipp: du kannst die Tinktur mit Olivenöl mischen und als Salatdressing verwenden.

Viel Spaß beim Schmecken, Spüren und Genießen!

 

Leave a comment